Bau und Umbau der Vereinsanlage

Nach Gründung des Vereins 1999, wurde ein Raum zum Treffen und Bau einer Vereinsanlage gesucht.
Zweck des Vereins ist die Förderung des Eisenbahnmodellbaus.
Der Satzungszweck wird verwirklicht, durch die Pflege der Geschichte der Pfalzbahn, der Glantalbahn, insbesondere  der Bahnhöfe Schönenberg- Kübelberg und Waldmohr- Jägersburg. 
Im Bürgerhaus des OT Schmittweiler konnte von der OG Schönenberg-Kübelberg, daß Dachgeschoß gemietet werden.
2001 wurde mit dem Umbau des DG begonnen und konnte im Juni 2002 bezogen werden.
Ein Mitglied hatte den Bahnhof Schönenberg- Kübelberg als Modulanlage gebaut, deshalb baute man als Vereinsanlage den Bahnhof Waldmohr- Jägersburg nach.
2002  Baubeginn der Bahnhofmodule Waldmohr- Jägersburg.
2004 wurde zur Steuerung die Software Railware installiert, die Gleise (Roco- Line) geschottert und mit dem Landschaftsbau begonnen.
2 Gleiswendel wurden gebaut und ein Schattenbahnhof mit 17 Gleisen unter den 4 Bahnhofsmodulen errichtet.
Das dort verlegte Fleischmanngleis aus Messing, sorgte in den folgenden Jahren, besonders an den Fahrtagen der "Langen Nacht der Modellbahn", immer wieder für Überraschungen.
Durch die Länge der Anlage, wurde diese diagonal im Raum aufgebaut.
2013 baute man ein weiteres Modul, für die Umfahrung des Bahnhof  Homburg, in Richtung Bexbach.
2017 wurde die Software von Railware auf Traincontroller umgestellt.
2017/18 Planung der Nordfeld- Module.
2019 Montage der Module.
In diesem Jahr wurde auch das 20 jährige Vereinsjubiläum gefeiert.
Im Rahmen "Der Langen Nacht der Modellbahn" wurde die Vereinsanlage über 2 Tage der Öffentlichkeit präsentiert.
2022 wurde die Anlage komplett umgestellt, weitere Module wurden eingefügt.
Der Gleiswendel am Nordkopf des Bahnhofs wurde landschaftlich gestaltet.
Der Schattenbahnhof wurde Neu gebaut (mit Roco- Line).